Wohntage.info - Die Internetseite rund ums Wohnen

Wohntage.info - Die Internetseite rund ums Wohnen. Über den Wert des Wohnens und von Immobilien. Immobilienfinanzierung, Hauskauf, Hauskredit, Annuitätendarlehen, Mietzins, Gentrifizierung, Mietpreisbremse.

Wohnen im Alter

Wohnen im Alter Photo by CDC on Unsplash

Im Alter ist das Haus oder die Wohnung oft zu groß und evtl. auch nicht gut geeignet wegen Treppen und ähnlichem. Es gibt Modelle, bei denen man das Haus verkauft, aber noch wohnen bleibt. Eine andere Option ist es, die eigene Immobilie regulär zu verkaufen, um damit einen Platz in einem Seniorenstift zu erwerben.

Wohnen auf Zeit

Photo by Andrea Davis on Unsplash

Wohnen auf Zeit, befristeter Mietvertrag und Ferienwohnungen via Airbnb und anderen. Auf Zeit zu wohnen ist üblicherweise etwas für junge Leute, Reisende und Berufstätige, die ihren Arbeitsort öfter wechseln müssen.

Wohnen für Hilfe

Photo by Toa Heftiba on Unsplash

Es gibt diverse Angebote von Studentenwerken und ähnlichen Organsiationen für verbilligten oder kostenlosen Wohraum bei oftmals älteren Personen im Gegenzug für häusliche Hilfe und / oder Gesellschaft.

Wohnen auf dem Land

Photo by Sven Fischer on Unsplash

Auf dem Land gibt es mehr Platz, bessere Luft und (hoffentlich) weniger Lärm. Dafür fehlt Infrastruktur, und dass jeder jeden kennt, kann vorteilhaft sein oder das Gegenteil. Es ist eine Typ- und evtl. auch Geschlechterfrage. Männer können sich oftmals besser vorstellen, "in der Pampa" zu wohnen; vielleicht, weil sie weniger Angst haben vor potentiell gefährlichen Personen, die einem ganz alleine und irgendwo begegnen.

Wohnen auf dem Campingplatz

Photo by Togo RV on Unsplash

Wohnen darf man auf dem Campingplatz; die Frage ist, ob man seinen Wohnsitz dort auch als Wohnsitz anmelden kann. Dabei geht es darum, ob das "Haus" oft, nur selten oder nie bewegt wird oder bewegt werden könnte. Die Bundesländer haben hier unterschiedliche Regelungen. Festzuhalten bleibt: Möglich, aber nicht unbedingt leicht zu bewerkstelligen.

Wohnen der Zukunft

Tinyhouse Photo by Karsten Winegeart on Unsplash

Hier einige Trends des Wohnens, wie sich in den letzten Jahren herauskristallisiert haben:

Wohnen als Grundrecht

Photo by Moises Gonzalez on Unsplash

Es wird manchmal versucht, ein derartiges Grundrecht aus internationalen Normen und Verträgen abzuleiten, jedoch kennt die deutsche Verfassung, das Grundrecht, kein solches für Wohnen.

Wohnen neben Bahngleisen

Photo by Andrew Karn on Unsplash

Wohnen neben den Bahngleisen kann eine Option sein für wenig lärmempfindliche Menschen. Mit der Zeit sollte man sich an die Geräusche gewöhnt haben. Wenn die Lage idyllisch und das Grundstück günstig ist, ist dies evtl. eine Option, preiswert an eine eigene Immobilie zu kommen.

Wohnen ohne Anmeldung - Strafe?

Photo by Jonas Augustin on Unsplash

Gemäß Bundesmeldegesetz beträgt das Bußgeld bis zu 1.000 Euro, wenn jemand seinen neuen Wohnsitz nicht innerhalb von zwei Wochen nach dem Einzug anmeldet.

Wohnen wo andere Urlaub machen

Wohnen im Urlaubsparadies Photo by Andy Crone on Unsplash

In einem Urlaubsgebiet zu wohnen, kann auf Dauer unbefriedigend sein. Wenn alle nur dem Müßiggang frönen, fehlt der Alltag und vielleicht auch die ganzen Dienstleistungen, die man gerne in Anspruch nimmt. Die Infrastruktur ist in solchen Orten entsprechend einseitig ausgerichtet; Wohnen, wo andere Urlaub machen, ist eher etwas für vorübergehend.